Home
CV
Lehre
Vorträge
Forschung
Publikationen
Bücher
Aufsätze
Artikel, Booklets
Rezensionen
Lexika

 

Rezensionen und Berichte (Fachzeitschriften)

Östliche Ouverüren. Russische Musik in Paris 1870-1913 (Inga Mai Groote), in: Musiktheorie 31/3 (2016), S. 282-283

Vom Grand Spectacle zur Great Season. Das Pariser Théâtre du Châtelet als Raum musikalischer Produktion und Rezeption (Gesa zur Nieden), in: Musiktheorie 31/3 (2016), S. 281-282

Cherubinis Pariser Opern (1788-1803) (Michael Fend), in: Die Musikforschung (2012)

Musikdramaturgie und Kulturtransfer. Eine gattungsübergreifende Studie zum Musiktheater Eugène Scribes (Andreas Münzmay), in: Die Tonkunst (2012)

César Franck im Kontext. Epoche, Werk, Wirkung (Christiane Stucken Pahland und Ralph Paland), in: Musiktheorie 26 (2011), 2 S. 188

Barockes Musiktheater in Geschichte und Gegenwart (Thomas Seedorf), in: Musiktheorie 26 (2011), 3, S. 281-282

"Zu groß, zu unerreichbar". Bach-Rezeption im Zeitalter Mendelssohns und Schumanns (Anselm Hartinger, Christoph Wolff und Peter Wollny), in: Musiktheorie 26 (2011), 3, S. 284-285

An international Handel bibliography (1959 - 2009). Internationale Händel-Bibliographie (Hans Joachim Marx), in: Die Tonkunst, 3 (2009), 4, S.523-524

Formkonzepte der Ouvertüre von Mozart bis Beethoven (Matthias Corvin), in: Die Musikforschung, 62 (2009), 3, S.295-296

Italian Opera in Central Europe 1614-1780, Vol. 3, Opera subjects and European relationships (Melania Bucciareli u.a.), in: Musiktheorie 23 (2008), 4, S.375-376

Luigi Cherubini und seine Kirchenmusik (Oliver Schwarz-Roosmann), in: Österreichische Musikzeitschrift 63 (2008), 2, S.62-63

Exponent des Wandels. Joseph Weigl und die Introduktion in seinen italienischen und deutschsprachigen Opern (Fabian Kolb), in: Musiktheorie 23 (2008), 1, S.93-94

Al decoro dell'opera ed al gusto dell'auditore, Intermedien im italienischen Theater der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts (Susanne Mautz), in: Die Musikforschung 61 (2008), 1, S.85-86

Die Oper während der Französischen Revolution, Studien zur Gattungs- und Sozialgeschichte der Französischen Oper (Stephan Aufenanger), in: Die Musikforschung 60 (2007), 3, S.292-293

Richard Wagner. Deutung und Wirkung (Sven Friedrich), in: wagnerspectrum 2 (2005), S. 232-237

Jacques Offenbach (Jean-Claude Yon), Paris 2000, in: Revue de Musicologie 89/1 (2003), S. 210–212

Republican Morality and Catholic Tradition in Opera. Massenet's Hérodiade and Thais (Claire Rowden), in: Die Musikforschung 59/2 (2006)

Die kirchliche Szene in der Oper des 19. Jahrhunderts (Robert Schuster), in: Die Musikforschung 59/2 (2006)

Blühendes Leid. Politik und Gesellschaft in Richard Wagners Musikdramen (Udo Bermbach), in: Die Musikforschung 58/4 (2005)

Leonore = Fidelio. Die Frau als Retterin, Kämpferin, Erlöserin im (Musik-)Theater (Silvia Kronberger/Ulrich Müller), in: Die Musikforschung 58/4 (2005)

Der romantische Weg im Frühwerk von Hector Berlioz (Oliver Vogel), in: Die Musikforschung 58/3 (2005)

Opera on Stage (Lorenzo Bianconi/Giorgio Pestelli), in: Die Musikforschung 58/1 (2005)

Das Opernzitat bei Mozart (Richard Armbruster), in: Die Musikforschung, 58/2 (2005), S. 200–201

Musiktheater heute. Internationales Symposion der Paul Sacher Stiftung Basel 2001 (Hermann Danuser, Veröffentlichungen der Paul Sacher Stiftung, 9), Mainz 2003, in: Die Musikforschung, 57/4 (2004)

„Armide“ hinter den Spiegeln. Lully, Gluck und die Möglichkeiten der dramatischen Parodie (Dörte Schmidt), Stuttgart/Weimar 2001, in: Die Musikforschung, 57/1 (2004), S. 77–79

Georges Bizet. Naissance d’une identité créatrice (Hervé Lacombe), Paris 2000, in: Die Musikforschung, 56/4 (2003), S. 437–438

Puccini. His International Art (Michele Girardi), Chicago / London 2000, in: Die Musikforschung, 56/2 (2003), S. 94–95

Di Giovanni Simone Mayr (Girolamo Calvi), hrsg. von Pierangelo Pelucchi, Bergamo 2000, in: Die Musikforschung, 56/4 (2003), S. 429–430

François-Joseph Gossec (Colloque international), Brüssel, 4. und 5. Oktober 2002, Tagungsbericht in: Die Musikforschung, 56/2 (2003), S. 177–178

Maeterlinck, Debussy, Schönberg und andere: „Pelléas et Mélisande“. Zur musikalischen Rezeption eines symbolistischen Dramas (Anita Kolbus), Marburg 2001, in: Die Musikforschung, 56/4 (2003), S. 444–446

Musique et société à Dijon au siècle de Lumière (Joelle-Elmyre Doussot) (Le Dix-Huitième Siècle, 30), Paris 1999, in: Die Musikfor­schung, 55/3 (2002), S. 314–315

Denken ist Sterben. Sozialgeschichte des Opernhauses Lissabon (Mário Vieira de Carvalho), Kassel 1999, in: Die Musikforschung, 55/2 (2002), S. 222–225

Etienne-Nicolas Méhul and Opera: Source and Archival Studies of Lyric Theatre during the French Revolution, Consulate and Empire (M. Elizabeth C. Bartlet), Heilbronn 1999, in: Die Musikforschung, 55/2 (2002), S. 210–211

Das Musiktheater – Exempel der Kunst (Otto Kolleritsch, Studien zur Wertungsforschung, 38), Graz 2001, in: Die Musikforschung, 55/2 (2002), S. 225–226

Analyzing Wagner’s Operas. Alfred Lorenz and German Nationalist Ideology (Stephen McClatchie), Rochester 1998, in: Die Musikforschung, 54/2 (2001), S. 200–202

Redemption or Annihilation? Love versus Power in Wagner’s Ring (John Tietz), New York 1999, in: Die Musikforschung, 54/4 (2001), S. 476–477

Richard Wagner im Dritten Reich (Saul Friedländer/Jörn Rüsen), München 2000, in: Die Musikforschung, 54/4 (2001), S. 477–478

Wagner und die Juden, Internationales Symposion, Bayreuth, 6. bis 11. August 1998, Tagungsbericht in: Die Musikforschung, 52/1 (1999), S. 97–99

Verdi-Theater, hrsg. von Udo Bermbach, Stuttgart-Weimar 1997, in: Die Musikforschung, 51/4 (1998), S. 476–477

Prof. Dr. Arnold Jacobshagen, Institut für Historische Musikwissenschaft, Hochschule für Musik und Tanz Köln, 50668 Köln, Tel.: +49 221 912 818 1362
arnold.jacobshagen@hfmt-koeln.de